Ein kranker Kopf ist Liebe <3

Jaa, mein Köpfchen ist krank. Ich bin krank. Geistig. Geistlich. Wie auch immer.
Krank.

Ich will etwas schaffen, was ich schonmal geschafft habe. Ich will dieses Ziel erneut erreichen. Es wieder schaffen. Ohne rücksicht auf Verluste.

Ich mein, ich weiß, ich kann es schaffen. Und ich werde es schaffen, ganz bestimmt! Ich bin, ich will, ich werde!

Ich habe das Ziel fest vor Augen. Und heute nur mittags und abends etwas gegessen, das ist doch schonmal was. Morgen werde ich für vor dem Sport etwas mitnehmen, sonst kipp ich IN Sport noch um, das muss nicht sein.

Dann morgen noch einiges zu erledigen, welch Freude. Und die Frage, ob ich das überhaupt auf die Reihe kriege, weil ich so müde und krank bin.

Bin am überlegen, ob ich meinen Ex für übers Wochenende hierher einlade. Oder sowas in der Art. Mal sehen. Würde mich gerne endlos abschießen, total zulaufen lassen. Oder ich frag T., ob man in Düsseldorf irgendwo am Wochenende hinkann... vielleicht weiß der ja was.

Fakt ist aber, ich versumpfe irgendwie doch. Jetzt nicht mit meinem Ziel, das nicht.

Aber ich habe an manchen Tagen das Gefühl, ich ertrage dieses Leben nicht mehr. Lediglich die gesetzten Ziele halten mich noch am Leben, irgendwie.

Und keine wirklichen Freunde hier, mit denen man reden könnte... juhu ._,

18.9.09 02:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen